Flat-Earther Mike Hughes gestorben

Wieder mal der Beweis, dass Dummheit nicht nur weh tun sondern einen sogar umbringen kann. Jetzt passiert beim Versuch zu beweisen, dass die Erde flach ist, indem er sich mit einer selbstgebauten Rakete hochschiessen wollte. Jedoch kam es zum Unglück und die Rakete stürzte ungebremst mit Mike Hughes (64) an Bord zu Boden.

„Das Raketen-Projekt bekam zusätzliche Aufmerksamkeit, weil Hughes behauptete, er werde damit beweisen, dass die Erde flach ist. Wenn er hoch genug fliege, könne er von oben sehen, dass die Erde eine Scheibe ist.“

Angeblich war das nur ein PR Gag, aber egal, was es am Ende war, Mike Hughes ist tot. Ob es das wirklich wert war, weiss ich nicht, aber naja, möge er jetzt in Frieden ruhen!

Schreibe einen Kommentar